Umnutzung eines leerstehenden ehem. Ladenlokals zu einem örtlichen Treffpunkt mit Dorfcafé im Schachdorf Ströbeck, hier Sanierung Dach und Fassade

Projektträger: privat

Prioritätenliste: 2018

Ort: Schachdorf Ströbeck

Förderung über: LEADER / RELE

Einordnung LES: Handlungsfeld 1: „Die Wertschätzung erhöhen und die Lebensqualität steigern“

Projektbeschreibung:

Bei dem mit diesem Vorhaben umzunutzenden Gebäude handelt es sich um ein bislang leerstehendes Ladenlokal (ehem. Quelleagentur) mitten im Ort Ströbeck. Im Nachbargebäude wurde nach langem Leerstand im Mai 2017 ein Dorfladen eröffnet, welcher auf die Vermarktung regionaler Produkte spezialisiert ist. Der Laden wird seitdem sehr gut im Ort angenommen. Gleichzeitig kommen immer mehr Nachfragen nach einem Café/Treffpunkt für den örtl. Seniorenverein als Ergänzungsangebot für den Dorfladen.

Diesem Wunsch soll mit diesem Projekt und der Einrichtung eines Dorfcafés als einem Treffpunkt für Jung und Alt, nun nachgekommen werden. sein. Zusammen mit dem Dorfladen wird eine wichtige Anlaufstelle im Ort entstehen. Ein freies WLAN soll ebenfalls bereitgestellt werden, um die Attraktivität des Cafés zusätzlich zu steigern.

Darüber hinaus ist Ströbeck ein Europäisches Kulturdorf  und verweist auf eine über 1000jährige Schachtradition. Im Zuge dessen besuchen viele Gäste den Ort. Viele kulturelle Angebote, Konferenzen der Kulturdörfer, Austauschtreffen und Jugendcamp die natürlich überwiegend mit dem Schachspiel verbunden sind, beleben das Dorfbild. Um die enge Verbundenheit des Cafés zum Schachspiel zu zeigen, soll sich die Gestaltung der Außenfassade mit Schachmotiven geschmückt werden.

Im Rahmen des Projektes werden zunächst Dach und Fassade saniert. In einem weiteren Teilprojekt wird zusätzlich eine professionelle Gastro-Küche für den Café-Betrieb installiert.