Projektträger: Regionalverband Harz e.V.
Prioritätenliste: 2021
Ort: Schachdorf Ströbeck und in Schwanebeck


Förderung über: ELER / RELE-Richtlinie (tourist. Infrastruktur)
Einordnung LES: Handlungsfeld 2: „Durch Tourismus-, Kultur- und Naturerlebnisangebote die Freizeitqualität der Region stärken“
Umsetzungszeitraum: 2021
Fotonachweis: Regionalverband Harz e.V.

Projektbeschreibung:
Der UNESCO Global Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen hat als einer der weltweit größten Geoparks eine Vielfalt an geologischen Besonderheiten zu bieten. Hier sollen das geologische Erbe geschützt, die Regionalentwicklung gefördert und eine zeitgemäße Umweltbildung geboten werden. Dazu wurde nahezu flächendeckend ein Netz aus Landmarken entwickelt. Die Landmarke ist immer ein besonders bekannter und gut sichtbarer Punkt in der Landschaft. Ausgewählte erd- und kulturgeschichtliche Ziele (Geopunkte) sind um die Landmarke gruppiert. In der Harzregion gibt es bislang 20 Landmarken. Für jedes Landmarkengebiet wurden durchschnittlich zehn Geopunkte ausgewählt. Um Einwohnern und Gästen der Region die Entstehung der Landschaft und die damit verbundene kulturgeschichtliche Entwicklung näher zu bringen, sind die Geopunkte weitestgehend mit Informationstafeln ausgestattet.

Um die Zugehörigkeit der im Geopark liegenden Orte zum Geopark sichtbar zu machen, sollen an verschiedenen Orten Geoparkstelen aufgestellt werden. Die Geoparkstelen ergänzen die Informationstafeln an den Geopunkten. Das Gebiet der LEADER-Region Rund um den Huy befindet sich innerhalb der Landmarke 14 – Huysburg. In den Jahren 2019 un 2020 wurden bereits jeweils zwei Geoparkstelen mit Untersützung der LEADER-Region in Athenstedt und Zilly sowie in Badersleben und Dedeleben errichtet. Mit Hilfe der jetzigen Folgemaßnahme sollen zwei weitere Stelen in den Orten Schachdorf Ströbeck und in Schwanebeck errichtet werden.