Projektträger: Schulförderverein e. V. der Petri-Sekundarschule Schwanebeck
Prioritätenliste: 2020
Ort: Aderstedt
Förderung über: ELER / RELE-Richtlinie
Einordnung LES: Handlungsfeld 1: „Die Wertschätzung erhöhen und die Lebensqualität steigern““
Umsetzungszeitraum: 2020
Fotonachweis: Schulförderverein e. V. der Petri-Sekundarschule Schwanebeck

Projektbeschreibung:
2015 zerstörte das Sturmtief „Niklas“ die alte Spielgelegenheit in Aderstedt. Der Bedarf einen neuen Spielplatz in der Ortsmitte zu errichten, war sehr groß. Ortsbürgermeister und Aderstedter Bürger suchten nach Lösungsmöglichkeiten. Viele Einzelmaßnahmen zum Wiederaufbau des Speilplatzes führten die Bürgerinnen und Bürger in Eigenregie ehrenamtlich durch.
Neben den Möglichkeiten zur Bewegung ist es dem Verein wichtig einen einladenden, generationsübergreifenden Kommunikations- und Verweilpunkt in Form einer Schutzhütte (Pavillon) mit Sitzgelegenheiten zu schaffen, welcher den Spiel- und Bewegungsraum aufwertet.
Die Schutzhütte wird aus splintfreiem Robinienholz gefertigt. Das Holz ist nachweislich langlebig und unfallfrei bezüglich von Risswunden. Sitzgelegenheiten für Alt und Jung in jeweils entsprechenden Höhen sind ein Bestandteil. Ebenso gehört eine Abstellmöglichkeit in Form eines Tisches dazu. Das Dach gewährleistet Schutz vor Wetterunwillen. Eine Mehrfachnutzung macht Rentabilität möglich. Z.B. als Begegnungsstätte für alle Generationen, als Schutz vor Witterungseinflüssen oder auch als Spielhaus.