Gebietskulisse der LEADER-Region „Rund um den Huy

Zur LEADER-Region gehören in der Förderperiode 2014-2020:

  • Die Gemeinde Huy liegt nördlich des Höhenzuges Huy und setzt sich aus den Ortsteilen Aderstedt, Anderbeck, Badersleben, Dedeleben, Dingelstedt, Eilenstedt, Eilsdorf, Huy-Neinstedt, Pabstorf, Schlanstedt und Vogelsdorf zusammen. Ihr Bürgermeister ist Herr Thomas Krüger.
  • Die Stadt Osterwieck liegt im westlichen Teil der LEADER-Region. Zu ihr gehören die Ortsteile Berßel, Bühne, Lüttgenrode, Osterwieck, Rhoden, Schauen und Wülperode, Dardesheim, Deersheim, Hessen, Osterode am Fallstein, Rohrsheim, Veltheim und Zilly. Ihre Bürgermeisterin ist Frau Ingeborg Wagenführ.
  • Die Stadt Halberstadt mit den Ortsteilen Emersleben, Klein Quenstedt, Aspenstedt, Athenstedt, Langenstein, Sargstedt, Schachdorf Ströbeck befindet sich in der Mitte derLEADER-Region. Ihr Bürgermeister ist Herr Andreas Henke.
  • Die Verbandsgemeinde Vorharz liegt im östlichen Bereich der LEADER-Region und gehört mit den Mitgliedsgemeinden Groß Quenstedt, Harsleben, Schwanebeck (Ortsteil Nienhagen), Wegeleben (Ortsteile Rodersdorf, Deesdorf, Adersleben) zur LEADER-Region. Ihre Bürgermeisterin ist Frau Ute Pesselt.
Die LEADER-Region „Rund um den Huy“ befindet sich im nördlichen Teil des Landkreises Harz...mehr

Der Landkreis Harz stellt mit rund 220.000 Einwohnern den bevölkerungsstärksten Landkreis des Landes Sachsen-Anhalt dar. Er ist im Zuge der zweiten Kreisgebietsreform am 1. Juli 2007 aus den Landkreisen Halberstadt, Wernigerode und Quedlinburg sowie der Stadt Falkenstein/Harz (bis dahin Landkreis Aschersleben-Staßfurt) entstanden. Die LEADER-Region „Rund um den Huy“ umfasst eine Fläche von ca. 651 km² und ist die Heimat von rund 67.500 Menschen.

Die LEADER-Region „Rund um den Huy“ wurde zu Beginn der Förderperiode 2000 bis 2006 (LEADER+) gegründet. Ihre Gründungsmitglieder waren die Gemeinde Huy und die Gemeinden der damaligen Verwaltungsgemeinschaft Harzvorland-Huy. Später kam die Gemeinde Aue-Fallstein aus der Verwaltungsgemeinschaft Osterwieck hinzu. In ihrer zweiten Förderperiode 2007 bis 2013 wurde die Leaderregion „Rund um den Huy“ um alle anderen Städte und Gemeinden aus dem vormaligen Landkreis Halberstadt erweitert. In den beiden EU Förderperioden seit 2002 konnte die Region als erfolgreichste der drei Leaderregionen im Landkreis Harz ihre Entwicklungsstrategien umsetzen. Über die Zeit hat sich eine intensive Zusammenarbeit der lokalen Partner eingestellt, die auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 fortgesetzt werden soll. Hinzu kommt, dass sich die Kommunen, wie die Menschen in der Region, nach wie vor mit dem schon 1825 gegründeten Altlandkreis Halberstadt identifizieren. Die Region „Rund um den Huy“ liegt vollständig „Nördlichen Harzvorland“. Sie wird durch verschiedene landschaftliche Untereinheiten geprägt: Im Norden bildet das Urstromtal des Großen Grabens die Grenze zu Niedersachsen, es folgen die bewaldeten Bergrücken „Huy“, „Großer Fallstein“, „Kleiner Fallstein“, Hoppelberg, Thekenberge, und zwischen diesen Höhenzügen die weiten Mulden, in denen die Flusstäler von Bode, Holtemme und Ilse verlaufen.

Es ist eine stille Gegend, in der freundliche Menschen leben. Früher lebten fast alle von der reichen Landschaft, deren Böden bis heute eine sehr gute Landwirtschaft ermöglichen. Auf dieser Grundlage entwickelte sich auch ein reiches kulturelles Leben, von dem heute Schlösser und Burgen, Parks und Gärten, Kirchen und Mühlen ebenso zeugen, wie eindrucksvolle Ortsbilder. Neben der Landwirtschaft stehen heute an einigen Stellen hohe und leistungsstarke Windräder, die von dem Willen zeugen, auch in die Zukunft zu schauen.